ku Kirchtag 2021

Zum 3. Ökumenischen Kirchentag liegen mir einige neue Materialien vor, die besonders zum Thema ökumenisch sensibel Eucharistie/Abendmahl (s. dazu bes. das Erklärvideo) berühren, mit der Bitte, diese Infos zu den Materialien entsprechend in euren Gemeinden und Gruppe mit ökumenischen Kontexten zu verbreiten.

Das Gottesdienstheft zur Feier des diesjährigen Ökumenischen Tags der Schöpfung ist erschienen. Unter dem Motto „Damit Ströme lebendigen Wassers fließen“ finden sich in der Publikation drei unterschiedlich und mulitlateral gestaltete liturgische Gottesdienstformate. Sie sind ein Ergebnis der internationalen Zusammenarbeit zwischen den ACKs in Deutschland und in Bayern gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK) und dem Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ). Bei der zentralen Feier am Samstag, 4. September 2021, am Bodensee in Bregenz, Lindau und Romanshorn werden diese im Gottesdienstheft ausgearbeiteten Texte, Gebete und Lieder verwendet. Die komplette Pressemitteilung kann hier runtergeladen werden:

ACK 3. ÖKT

Der Ökumenische Kirchentag lebt von Gemeinschaft und geht in diesem Jahr dafür neue Wege – digital und dezentral. Der ÖKT bietet ein digitales Programm mitten aus Frankfurt und Sie können – wenn es die Pandemiesituation zulässt – den ÖKT direkt bei sich zuhause feiern. Holen Sie den ÖKT in Ihre Gemeinde, Ihren Verein, Ihre Organisation. Auf diesen Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen dazu. Wenn Sie als Einzelperson am ÖKT teilnehmen wollen werfen Sie bitte einen Blick auf diese Seite https://www.oekt.de/feiern  über das Programm.

Mit dem Zusammenwachsen der beiden Landesverbände Rheinland und Westfalen geht einher, dass auch die Delegation der beiden Landesverbände in die ACK-NRW gebündelt wird. Hier laufen im Sommer diesen Jahres die entscheidenden Beratungen und Beschlussfassungen.

Erfreulich ist, dass es auf dem Gebiet des LV Rheinland Bestrebungen gibt, neue lokale ACKs zu gründen. Das ist in Mettmann und Siegburg jeweils unter Beteiligung unserer Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden der Fall.